Programm


Sonntag, 14.10.2018 – 18:00 Uhr
Martin Herzberg – Ein Abend, ein Konzert, eine Reise



Martin Herzberg hautnah - das intimste Konzert seiner Wintertour 2018!

Martin Herzberg macht bewegende Klaviermusik zum Davonträumen, Nachdenken und sich Dahintreiben lassen. Beeinflusst wurde er von Komponisten wie Ludovico Einaudi oder Yann Tiersen, die mit ihrer Filmmusik zu „Ziemlich Beste Freunde“ und „Die Fabelhafte Welt der Amelie“ ein breites Publikum für diese besondere Art der Klaviermusik begeistern konnten. Martin kreiert seine ganz eigene Note, indem bewegende Piano-New Classic mit eingängig-emotionalen Motiven verschmilzt. Deutscher Gesang mit selbstgeschrieben Texten erweitert sein Klavier-Repertoire. Die Herzberg-Musik braucht keinen Film, um zu berühren. Sie klingt wie der Soundtrack zum eigenen Leben.

Bekannt wurde Martin Herzberg durch „die richtigen Entscheidungen für die richtigen Menschen“, wie er sagt. Er studierte Musikwissenschaft in Berlin und promovierte zum Thema „Musiker im Wettbewerb um Aufmerksamkeit im Internet“. Anschließend setzte er das Gelernte in die Tat um. Mithilfe seiner besten Freunde und Kollegen entwickelte er Ideen, um seine Musik auf die Bühnen dieser Welt zu bringen. Er engagierte eine Konzertmanagerin und lässt sich bis heute von befreundeten Gastmusikern unterstützen. Zusammen mit seinem Buddelkastenfreund und Kameramann dreht Martin Musikvideos, die ins Herz gehen. Nach wenigen Jahren hat er bereits über 10 Millionen Plays auf YouTube, 28.000 Facebookfans und die Möglichkeit, in ganz Deutschland Konzertsäle zu füllen.

Die Reise geht weiter und weiter: Mittlerweile gibt es zwei große Deutschlandtourneen pro Jahr, die immer auch unsere Nachbarländer Österreich und die Schweiz einschließen. Am 01.12.2017 wird er zudem sein viertes Album „Liebe und Tasten“ veröffentlichen, das in den Babelsberg-Studios mit komplettem Streicher-Ensemble aufgenommen wird. Erstmalig wird dies ein Doppelalbum. Die eine CD enthält ausschließlich Klaviermusik, die andere auch Gesang. Ein einmaliges Konzept, welches einen echten Meilenstein in der Herzberg-Musik bedeutet. Als absolutes Highlight steht zudem ein weiteres Konzert im schönsten Saal seiner Heimatstadt an: am 03.02.2018 in der Philharmonie Berlin. 2016 war das erste Philharmonie-Herzberg-Konzert bereits restlos ausverkauft. Mit dabei sind weiterhin all jene, die Martin von Anfang an begleitet haben. Diese traumhaften Bedingungen an traumhaften Orten lassen die Herzberg-Musik auch lange nach dem Konzertende noch weiterklingen.


Martins schönste Musikvideos:
I Have Seen Your Soul (Youtube)
Go Fly Forever (Youtube)
Sonne (Youtube)

Martin Herzberg im Netz:
YouTube: Lieder der Nacht
Facebook: www.facebook.com/martinherzberg
Homepage: www.martinherzberg.com

Martin Herzberg - Live in Concert:
Youtubevideo - Live in Concert


Sonntag, 14.10.2018, Beginn: 18:00 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 23,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 27.10.2018 – 19:30 Uhr
Transsylvanische Nacht – schaurig-schöne Gruselsongs



Die gruseligste Nacht des Jahres steht kurz bevor. Geister, Hexen und viele schauerliche Gestalten begegnen Ihnen vielleicht an diesem Abend in Frankensteins Schloss... – es wird düster.
Gedämpftes Licht, morbide Stimmung, zwielichtige Erscheinungen und schaurig-schöne Musik, das erwartet Sie in der „Transsylvanischen Nacht“.
Kurz vor Halloween präsentieren „Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt“ mit groteskem Humor einen Abend mit schaurigen Hits und gruseligen Klassikern.


Samstag, 27.10.2018, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Sonntag, 09.12.2018 – 17:00 Uhr
Weihnachts-Handpuppenshow – - ein Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren-



Wenn Dr. Grünschnabel, ein schlauer Paradiesvogel als Weihnachtsmann auf der Bühne steht, der singende Esel Alfredo seine neuen Weihnachtslieder den Kindern vortragen will und Philipp, ein vorlauter Hund mit großen Schlappohren einen Weihnachtszaubertrick ausprobieren will, geht es bei Bernd, dem Puppenspieler mal wieder drunter und drüber und es gibt für unsere Zuschauer garantiert viel zu lachen.

Kinder werden aktiv in die liebenswert-verrückte Handpuppenshow einbezogen.

Bernd Schmitt aus Kirberg bei Limburg ist seit vielen Jahren als Puppenspieler und Parodist bekannt.


Sonntag, 09.12.2018, Beginn: 17:00 Uhr – Ort: Die Werkstatt - Musikschule KlangArt / Rennerod

Eintritt:
Kinder (bis einschl. 12 Jahre): 5,- €
Erwachsene: 8,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 02.02.2019 – 19:30 Uhr
Let's Swing! - Hits im Swing und Big Band Sound -



It's swingtime! Es war der Sound der 20er und 30er Jahre - Musik hautnah und im großen Big Band – Sound.
Swing boomt und kommt in diesem Konzert in ganz neuen Facetten zurück auf die Bühne. Von Klassikern des Swing bis hin zu aktuellen Popsongs – es ist alles dabei. Haben Sie sich immer schon mal gefragt, wie aktuelle Songs wohl klingen würden, wenn sie in den 20er Jahren veröffentlicht worden wären? Seien Sie ein bisschen „retro“ und erleben Sie mit Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt neue Versionen dieses unglaublich ansteckenden Sounds unserer Großeltern.


Samstag, 02.02.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 23.03.2019 – 19:30 Uhr
Mozartvariationen mit Heike Matthiesen



Die international renommierte Gitarristin Heike Matthiesen spielt Musik von Mozart und aus der Zeit der Romantik. Mozart hatte nie selber für die Gitarre komponiert, seine Werke wurden aber vielfach bearbeitet, transkribiert und als Themen für Variationen verwendet.
Heike Matthiesen stammt aus einer Opernfamilie und hat zuerst Klavier gelernt, dann mit 18 zur Gitarre gewechselt. Dieser für eine Gitarristin ungewöhnliche biographische Hintergrund verleiht ihren Interpretationen eine einzigartige Authentizität und Selbstverständlichkeit.
Die Affinität zum Gesang zeigt sich auch in den Bearbeitungen Schubertscher Lieder. „Große Namen“ der Musikgeschichte wie Mozart, Beethoven und Schubert wurden von ihr in zeitgenössischen Transkriptionen und Variationen zu einem außergewöhnlichen Programm zusammengefügt.

Charismatische Bühnenpräsenz vereint mit überbordender Spielfreude, Heike Matthiesen ist eine Ausnahmeerscheinung der heutigen Gitarrenwelt, die mit intelligenten Programmen das Publikum fasziniert. Die Presse schreibt über sie in Superlativen: „Gitarrenmusik zum Niederknien“, „Weltklasse“, „Wunderbar“.
Konzerte als Solistin und Kammermusikerin führten sie durch ganz Europa sowie in Länder wie China, Pakistan, Nigeria, Äthiopien, Japan, Äquatorial-Guinea und die USA.
Immer wieder ist sie ein gerne gesehener Gast weltweit bei Gitarrenfestivals.
Die Ausnahmemusikerin repräsentiert einen neuen Künstlertyp: Kommunikativ, polyglott und internetaffin ( ihre Videos haben mehr als 2 000 000 Klicks auf Youtube) stellt sie auf ihren Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram direkten Kontakt zum Publikum her und sieht so einen einen zusätzlichen Weg, als Botschafterin der klassischen Musik und der Gitarre zu fungieren.


Samstag, 23.03.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 17,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 13.04.2019 – 19:30 Uhr
Popper – Punker – Vokuhila – Hits der 80er



Die 80er waren eines der schrillsten und buntesten Jahrzehnte!
Schräge Klamotten, schrille Frisuren, Kultfilme, Neue Deutsche Welle und hartnäckige Ohrwürmer – eines der aufregendsten Jahrzehnte.
Die 80er waren das Jahrzehnt der verrückten und wilden Trends. „Alles neu!“ lautete das Motto, auch in der Musik. Neue Deutsche Welle, New Wave, New Romantics, Punk, Hip-Hop, es war alles dabei. Gehen Sie in diesem Jahr bei „KlangArt im Garten“ mit „Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt“ auf eine Achterbahnfahrt durch ein Jahrzehnt, welches viele, trotz politischer und gesellschaftlicher Schwierigkeiten, als ihr Lieblingsjahrzehnt bezeichnen.


Samstag, 13.04.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 18.05.2019 – 19:30 Uhr
Eigentlich sind wir doch Komiker – Comedy-Kabarett mit Bernd Schmitt



Ein Künstler über 40 Promi-Stimmen - unterhaltsam, niveauvoll und witzige Stimmenimitation vereint in einer Parodieshow.

Bernd Schmitt aus Limburg ist Parodist, Stimmenimitator und Puppenspieler. 2013 gewann er in Marktheidenfeld den Deutschen Parodistenpreis und ist seit vielen Jahren deutschlandweit unterwegs. Bereits zweimal war er mit seinem Programm "Heinz Erhard & Gäste" auf unserer Bühne zu Gast.

In seinem Programm – Eigentlich sind wir doch Komiker - deckt er das komödiantische Talent unserer Promis schonungslos auf. Von Heinz Erhardt bis Till Schweiger, Kohl bis Merkel, aktuelle Comedians und schnell wechselnde Gesangsparodien, es ist alles dabei. Blitzschnell wechselt er in über 40 unterschiedliche Rollen und karikiert unsere Promi-Szene treffsicher mit viel Witz und Humor. Sogar unsere Gesangsgrößen bleiben dabei nicht verschont.
Neu dabei ist Alexander Adonis, ein kleiner überaus selbstbewusster Vogel, der als Bauchrednerpuppe für viel Spaß sorgen wird.
Ein kurzweiliges Programm aus Sprach-Gesangs-Bauchredner und Mitmachnummern.

www.schmitt-parodie.de


Samstag, 18.05.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 15.06.2019 – 19:30 Uhr
Kultur-in-der-Werkstatt – OUTSIDE mit der Band „gfi“



2018 waren sie erstmalig auf der Bühne von Kultur-in-der-Werkstatt zu Gast. Erleben Sie mit "gfi" erneut einen beschwingten Abend mit Coversongs ab den 50ern aufwärts.
"gfi" - was genau es bedeutet ist ein gut gehütetes Geheimnis, was dahinter steckt verraten wir gerne... An ihrem Limburger Arbeitsplatz lernen sich sieben Musiker kennen und haben schnell beschlossen, dass gemeinsam Musik gemacht werden muss - sei es in der Mittagspause oder nach Feierabend. Die Band hat sich der „guten alten Musik“ verschieben und bringen die Klassiker auf die Bühne. Mit Piano, Gitarren, Bass, Saxophon, Cajon und Gesang spielen sie sanften Rock und Rock´n´Roll vergangener Tage. Seit 2012 sind sie mit ihrem Mix-Tape der guten alten Musik auf unterschiedlichsten Veranstaltungen zu hören. Weitere Infos und Termine der Band gibt es bei facebook unter gfi.


Samstag, 15.06.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 03.08.2019 – 19:30 Uhr
STILBRUCH – live 2019



Stilbruch – der Name ist Programm

Akustische Pop/Rockmusik mit klassischen Instrumenten

Mit Geige, Cello, Schlagzeug und Gesang begeistern 3 klassisch ausgebildete, langjährig erfahrene Musiker seit 2005 ihre Fans in ganz Europa. Zunächst erspielten sich die Jungs auf der Straße eine große Fangemeinde mit ihren selbstkomponierten deutschen und englischen Songs. Seit ihren Auftritten in der Pro 7 Show „Germanys next Showstars“ 2009 füllen sie in ihrer sächsischen und Berliner Heimat regelmäßig Hallen mit bis zu 600 Konzert- Besuchern.
Cellist Sebastian Maul und Geiger Philippe Polyak entwickeln dadurch, dass sie ihre Instrumente im Stehen und dabei singend spielen, eine in den Bann ziehende Bu¨hnenpräsenz. Stan Neufeld erschafft mit seinem innovativen und nuancierten Schlagzeugspiel moderne Grooves, die zusammen mit den beiden Streichinstrumenten den einzigartigen Crossover-Sound von Stilbruch ausmachen. Die Richtung ihrer Musik bezeichnen die Musiker als „New Classic“, wobei die Band mit zusätzlichen Gastmusikern (zusätzliches Streichquartett, Gitarre, Chor) eine enorme Bandbreite vom Rock-Arrangement bis hin zum monumentalen Orchestersound erzeugt.
Biografie: Ursprünglich im Jahr 2005 gegründet von 3 Dresdner Musikstudenten, erspielte sich Stilbruch sehr bald durch Straßenmusiken in der sächsischen Heimat einen Namen. Erste Engagements und Straßenmusiktourneen durch ganz Europa folgten und bestärkten die junge Band dazu, die musikalische Arbeit zu intensivieren und am eigenen Sound zu feilen.
Nach etlichen Auftritten und Besetzungswechseln gelangte die Band auf Umwegen zu einer der zahlreichen Pro 7 Castingshows. Ein erreichtes Finale und eine Europa-Tour im Vorprogramm von DJ Bobo folgten. Viele große Konzerte und ein exzessives Tourleben mündeten in die Rückbesinnung auf die Musik und den eigenen Klang.
In der heutigen Besetzung gelang eine Neuerfindung der eigenen Stilbruch-Identität. Stand anfangs im Vordergrund, Rockmusik auf klassischen Instrumenten zu interpretieren, besann sich die Band auf ihre Stärken. Die klassischen Wurzeln sind nun Ausgangspunkt fu¨r eine musikalische Auseinandersetzung mit den Genres der gegenwärtigen Popkultur. Die ausgefeilten deutschen Songs bestechen durch künstlerisch hochwertige und dennoch rockige Arrangements. Kein Versuch mehr Rockmusik mit Cello und Geige zu imitieren, sondern eine neue Klassik – New Classic ist das heutige Markenzeichen dieser außergewöhnlichen Band.
Die drei ersten Veröffentlichungen von Stilbruch „Neuland“ (2009), „Stilbruch – Live“ (2011) und „Alles kann passieren“ (2013) verkauften sich mehr als 40.000 mal. Das aktuelle Album „Nimm mich mit“ (2016) stieg auf Platz 79 der deutschen TOP 100 Album- Charts ein.


Samstag, 03.08.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 19,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






KlangArt im Garten

„KlangArt im Garten“, das bedeutet Konzerte und Veranstaltungen in einer traumhaften Naturkulisse:



Samstag, 24.08.2019 – 19:30 Uhr
„King of Rock'n'Roll“ – Ein Abend mit den größten Elvis-Songs

Er war der „King of Rock 'n' Roll“ und ist bis heute eine Legende. Seine Platten verkauften sich weltweit geschätzt zwischen 600 Mio. und einer Milliarde Mal und sein Hüftschwung ließ Frauen reihenweise in Ohnmacht fallen. Er löste eine Revolution aus und bleibt für immer unvergessen. Für viele Fans lebt er bis heute weiter. Seine Songs sind einfach Kult!
Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt widmen sich in ihrem Programm einen ganzen Abend dem musikalischen Schaffen des Weltstars Elvis Presley. Freuen Sie sich auf seine größten Hits vom melancholischen Blues bis zum rhythmusgeladenen Rock 'n' Roll.

Ort: Musikschule KlangArt – Freigelände / 56477 Rennerod




Samstag, 31.08.2019 – 19:30 Uhr
Steampunk & Feuershow mit dem Duo DrosselBard

DrosselBard spielt Gassenhauer und Stimmungslieder der vergangenen Jahrhunderte. Auf etlichen nostalgischen Instrumenten werden hauptsächlich deutsche und britische Lieder präsentiert.
Garniert durch witzige Anekdoten, Animationen, Tanz und eine Feuershow entführt das Duo DrosselBard in die Welt der Jahrhundertwenden vom 17.bis 19. Jahr-hundert.

Ort: Musikschule KlangArt – Freigelände / 56477 Rennerod




Sonntag, 01.09.2019 – 16:00 Uhr
Mirko Santocono in concert

Bereits mit seiner Debu¨t Single „Farben“ hat Mirko Santocono bewiesen: Unterhaltungsmusik und künstlerischer Anspruch sind keine Gegensätze. Der unverkennbare Sound des Singer- und Songwriters geht nicht nur ins Ohr – er nimmt seine Zuhörer gefangen und lässt sie nicht mehr los. Die ebenso eingängigen wie einfühlsamen Texte werden zum Rahmen fu¨r ein musikalisches Bild, das unverkennbar von dem jungen Künstler stammt.

Kein Wunder also, dass Radiosender in ganz Deutschland die von Edo Zanki produzierte Debüt-Single „Farben“ vorstellten und seine Fangemeinde von Konzert zu Konzert steigt. Über 100 Gigs spielte der junge Künstler in 2017. „Ich suche dabei auch die Nähe zu meinen Fans - meinen Freunden. Sie sind auch die Inspiration, die ich fu¨r neue Songs brauche“. Auch Stereoact ( Die immer lacht ) wurden auf einen seiner Songs aufmerksam und verpassten „Lange Reise große Welt“ ein zeitgemäßes Dance-Gewand. Der mitreißende, jetzt tanzbare Track, ist natürlich auch auf dem neuen Album „Lockermachen & durchfedern“ das am 29.12.2017 veröffentlicht wurde und auf Platz 26 der offiziellen deutschen Albumcharts einstieg.

Mirko wird von Fans und Musikexperten mit Tim Bendzko, Andreas Bourani oder Max Giesinger verglichen. Ganz sicher ist er auch ein Kind dieser Familie – aber wie jedes Kind ist er doch anders – Mirko ist kein billiges Plagiat sondern ein exzellentes Unikat. Das wird auch das erste Album von Mirko Santocono beweisen, dass ein Ergebnis aus ehrgeizigem Fleiß und leidenschaftlicher Kreativität ist. Dabei reicht das Spektrum von der anspruchsvollen Ballade bis hin zum klassischen Pop-Sound. Egal in welche Richtung sein musikalisches Schiff segelt, seine Fans gehen gerne mit ihm auf große Fahrt.

Ort: Musikschule KlangArt – Freigelände / 56477 Rennerod





Ticketübersicht:

Eintritt - „King of Rock'n'Roll“: 17,- €

Eintritt - DrosselBard: 17,- €

Eintritt - Mirko Santocono: 17,- €


Kombiticket - 2 Veranstaltungen: 30,- €

Kombiticket - 3 Veranstaltungen: 45,- €


Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 19.10.2019 – 19:30 Uhr
Kultur-in-der-Werkstatt – UNPLUGGED mit dem Gentile Duo



Das Gentile Duo ist nun seit mehreren Jahren unterwegs und aufeinander eingespielt. Das in Deutschland aufgewachsene Geschwisterpaar aus Kanadisch-, Amerikanisch- und musikalischem Elternhaus bietet ein kunterbuntes Programm handgemachter Musik mit Interpreten der 60er und 70er, Hits der letzten 70 Jahre und Bekanntes von heute in akustischem Stile. Kurz und grob: Simon & Garfunkel bis Ed Sheeran, quasi.

Akustische Folk-Pop-Rock Musik mit Zutaten :
-100% stilvoll gespielte Gitarre
-vollblütiger solo und zweistimmiger Gesang
-etwas Perkussion (Cajon)
-eine Prise Geige
-mit viel Liebe zubereitet

www.gentileband.de


Samstag, 19.10.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 09.11.2019 – 19:30 Uhr
30 Jahre Mauerfall - Hits aus Ost & West -



Es war ein historisches Ereignis als am 9.11.1989 nach 28 Jahren die Berliner Mauer fiel!

Nicht nur politisch bedeutsam, sondern auch hoch emotional endete mit dem Mauerfall eine jahrzehntelange Teilung Deutschlands. Für alle, die ihn miterlebt haben ein Moment, den man nie vergisst und der Geschichte geschrieben hat.

Mit Hits aus Ost & West erinnern Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt musikalisch an diesem denkwürdigen Tag.


Samstag, 09.11.2019, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 15.12.2019 – 17:00 Uhr
Retro-Kino in der „Werkstatt“:
„Die Feuerzangenbowle“ - Das Mitmach-Event



Er ist Deutschlands bekanntester Kultfilm und hat auch Jahrzehnte nach seiner Uraufführung im Jahr 1944 seinen Charme nicht verloren.

Es gibt diesen Filmklassiker live, in schwarz-weiß, auf Leinwand geworfen mit einem 16mm-Projektor, der knattert und knistert wie in einem alten Kinosaal, und zum Mitmachen bei Kultur-in-der-Werkstatt.

„Die Feuerzangenbowle“ ist dabei nicht nur ein Kinofilm, sondern wird zu einem Mitmacherlebnis. Erleben Sie nicht nur historisches Kinoflair mit Pagen und Bauchladen, sondern schwelgen Sie mit uns interaktiv in der Schulzeit von Hans Pfeiffer („mit drei F!“) Werfen Sie Papierkugeln, bringen Sie für Toneffekte eine Fahrradklingel oder einen alten Wecker mit oder erleuchten Sie die Chemiestunde von Prof. Crey mit einer Taschenlampe. Erinnern Sie sich an die ganz bestimmten Filmszenen, die diesen Film zum Kultfilm machten.

Erleben Sie eine tolle Filmvorführung im alten Stil, auch Schulbekleidung, wie Anzug, Frack, Zylinder, Schiefertafel sind gerne gesehen, aber keine Muss. Wer allerdings in entsprechender Kleidung oder mit Zylinder kommt, erhält ein Freigetränk!

Natürlich darf auch eine echte Feuerzangenbowle nicht fehlen – für Leib und Seele ist also gesorgt! („aber jeder nor einen wenzigen Schlock...“)


Samstag, 15.12.2019, Beginn: 17:00 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 6,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)



  Programm Kartenreservierung